E1: FFV dreht das Spiel und gewinnt am Ende deutlich gegen Wiking Offenbach! Zum Abschluss noch ein Auswärtssieg in Fischbach!

So. 11.06.2017, 09:30 Uhr: Das Wetter zeigt sich beim letzten Heimspiel der Saison schon zu Spielbeginn von seiner schönsten Seite – blauer Himmel und sommerliche Temperaturen. Beide Teams, in der Quali-Runde noch vom Siegen verwöhnt, zeigten in der Meisterschaftsrunde schwankende Leistungen.

1. Halbzeit

Unsere FFV-Mädchen dominieren den Gegner zunächst und kreieren mehrere Offensivaktionen. Maya und Leonie mit Schüssen auf das Tor der Wikingerinnen, die abgewehrt werden können. Dann reicht eine Unachtsamkeit in der FFV-Defensive und Offenbach geht nach einem Konter mit der ersten Torchance in Führung. Der Spielverlauf damit auf den Kopf gestellt. Unser FFV-Team davon unbeeindruckt weiter im Vorwärtsgang. Tessie kurbelt im Mittelfeld das Spiel immer wieder an. Esther mit einer sehr guten Chance, doch die Querlatte rettet für die bereits geschlagene Wiking-Torfrau. Zwei Flanken vor das gegnerische Tor verpassen Emma und Paula nur ganz knapp. Dann profitiert Sofia von einem Abwehrfehler der Offenbacherinnen im Strafraum. Wieder geht der Ball leider nur an die Latte. Die 1:0-Führung für Wiking zur Halbzeit daher schmeichelhaft.

2. Halbzeit

Kurz nach der Halbzeitpause überrascht der FFV das Wiking-Team. Maya über die linke Seite mit sehr viel Zug zum gegnerischen Tor, lässt die Verteidigerin aussteigen, und trifft flach zum verdienten 1:1-Ausgleich. Das umkämpfte Spiel wird nun von beiden Trainerseiten emotionaler. Mitte der zweiten Halbzeit bekommt Tessie den Ball auf der linken Seite 18 m vor dem gegnerischen Tor und schließt sofort ab. Der Schuss senkt sich über der Torfrau zur 2:1-Führung für den FFV ins Netz. Im weiteren Spielverlauf ein ausgeglichenes Spiel. Auch Wiking mit Angriffen, die aber dank unserer starken Abwehr um Svea, Kim und Emma nicht zu Abschlüssen führen. Einen mustergültigen Konter über Maya, Esther und Charlotte, schließt diese wenige Minuten vor Spielende zum 3:1 ab. Das Spiel damit entschieden. Den Schlusspunkt zum 4:1 setzt erneut Charlotte.

                                                      -----------------

Eine geschlossene Mannschaftsleistung führte zu einem auch in dieser Höhe verdienter Sieg, bei dem spielerische Akzente gesetzt werden konnten und auch nach dem Rückstand keine Nervosität und Hektik aufkam. Bis auf eine Ausnahme war die Defensivarbeit des gesamten Teams vorbildlich und Basis des Erfolgs. Die stärkste Wikingangreiferin konnte immer wieder erfolgreich gestoppt werden. Helen im FFV-Tor fehlerfrei und ein sicherer Rückhalt. Jetzt geht es mit viel Selbstvertrauen zum letzten Saisonspiel nach Fischbach!

Für den FFV spielten: Helen, Charlotte, Emma, Esther, Kim, Leonie, Maya, Paula, Svea, Tessie und Sofia

Unsere Torschützinnen: 1:1 Maya, 2:1 Tessie, 3:1 Charlotte, 4:1 Charlotte

                                                       -----------------

Kurzinfo zum letzten Saisonspiel am Mittwoch, 21.06.2017 beim Tabellendritten SV Fischbach:

Mit einer starken Mannschafsleistung konnten auch im letzten Ligaspiel noch einmal drei Punkte eingefahren werden. Das Spiel endete 2:1 für unseren FFV.

Für den FFV spielten: Helen, Charlotte, Emma, Esther, Kim, Leonie, Maya, Paula, Svea, Tessie und Mathilde

Damit landeten wir in der Abschlusstabelle im Mittelfeld der stärksten Mädchenteams im Raum Frankfurt. Als einzige Mannschaft konnten unsere FFV-Mädchen in der Rückrunde dem Meister BSC Schwalbach ein Unentschieden abtrotzen - Kompliment!

Die Saison brachte alles mit was Fußball zu bieten hat. In der Quali-Runde wurden alle Spiele gewonnen. Dann eine kleine Schwächephase zu Beginn der Rückrunde und am Ende wieder bärenstark. Und auch im Pokal gab es viel Freude. Den Kreispokal mit einem Sieg gegen die SG Westerfeld nach Oberursel geholt, sich dann im Regionalpokal für das Final Four-Turnier qualifiziert und dort fehlte nur ein einziges Tor zum Regionalpokalsieg! Aber Vize-Regionalpokalsieger Frankfurt klingt doch auch super!

Glückwunsch an das gesamte Team! Und nach der Sommerpause viel Spaß und Erfolg in der neuen Saison!