E-Juniorinnen: Ein einziges Tor fehlt zum Regionalpokalgewinn!

Sa. 20.05.2017 ab 10:30 Uhr: Der Titelverteidiger MSG Bad Vilbel begrüßt auf dem heimischen Rasenplatz des Sportgeländes am Heilsberg die SG Riedberg, den JSK Rodgau und unseren FFV zum Final Four Regionalpokalfinale Frankfurt. Das Wetter spielt mit – Sonne und Wolken wechseln sich ab. Jeder spielt gegen jeden. Die Spielzeit beträgt 20 Minuten.

1. Spiel: JSK Rodgau – SC Riedberg                           Ergebnis:   1:1

2. Spiel: FFV Oberursel – MSG Bad Vilbel                Ergebnis:   2:1

Bereits in der zweiten Minute die kalte Dusche für den FFV. Bad Vilbel greift über die rechte Seite an, scharfe Flanke nach innen, Helen kann den Ball nicht festhalten und die MSG-Stürmerin staubt zum 1:0 ab. Unserem Team fehlt etwas die Sicherheit im Spiel. Viele Fehlpässe und der Ballbesitz oft schon an der Mittellinie zu Ende. Glück für unsere Mädchen als die MSG einen Schuss nur knapp neben das FFV-Tor setzt. Nach und nach bekommen Charlotte, Paula und Tessie die gegnerischen Angreiferinnen besser in den Griff.

Dann die erste vielversprechende Offensivaktion Oberursels. Nach einem Einwurf in der gegnerischen Hälfte wird der Ball über Leonie und Maya von rechts in den Strafraum auf Esther gespielt, die direkt abzieht und flach zum 1:1 Ausgleich ins Tor trifft. Jetzt will es unser FFV noch einmal wissen und macht Druck. In der 16. Minute Eckball für Oberursel. Bad Vilbel bekommt den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum. Plötzlich hat Emma die Chance zu schießen und nutzt dies abgeklärt zur 2:1-Führung. Kurz darauf haben Leonie und Esther die Möglichkeit sogar auf 3:1 zu erhöhen. Dies wäre dann aber doch des Guten zu viel gewesen.

Unser Team hat Charakter gezeigt, das Spiel gedreht und startet mit einem Sieg in das Finalturnier. Nach zunächst unerwartet nervösem Beginn eine deutliche Leistungssteigerung und geschlossene Mannschaftsleistung.

3. Spiel: MSG Bad Vilbel – SC Riedberg                    Ergebnis:   0:2

4. Spiel: FFV Oberursel – JSK Rodgau                     Ergebnis:   2:0

Von Anfang an unser FFV engagiert und mit Zug zum gegnerischen Tor. In der vierten Minute die erste Chance für Annika, doch die JSK-Torfrau kann abwehren. Kurz darauf startet Esther einen Angriff über die linke Seite, Pass in den Strafraum auf Annika, die den Ball an der heranstürmenden Torfrau und einer Verteidigerin vorbei zur freistehenden Kim legt. Kim schiebt sicher zur frühen 1:0-Führung für Oberursel ein. Dies sollte Sicherheit geben. In der 10. Minute kann die JSK-Torfrau einen gefährlichen Schuss von Maya gerade noch abwehren. Das Spiel nun ausgeglichener. Rodgau kann sich etwas befreien und eigene Angriffe starten. Einer davon führt fast zum Ausgleich. Aber mit Helen haben wir einen sicheren Rückhalt im Tor. Im Gegenzug setzt sich Esther im Strafraum durch und erzielt das 2:0. Zwei Minuten vor Ende der Partie die Entscheidung.

5. Spiel: SC Riedberg – FFV Oberursel                     Ergebnis:   2:1

Nach den bisherigen Ergebnissen wird bereits in dieser Partie der Regionalpokalsieger gekrönt. Oberursel reicht ein Unentschieden. Riedberg muss gewinnen, um den Pokal mit nach Hause nehmen zu können. Für Spannung ist also gesorgt. Gelingt es uns mit zwei Siegen im Rücken das Spiel mit der nötigen Ruhe aufzuziehen?

Die SG Riedberg erwischt den besseren Start. Unsere Mädchen wirken erneut verunsichert, agieren zu hektisch und die Pässe kommen oft nicht bei der eigenen Mitspielerin an. Dementsprechend geht die SG bereits in der dritten Minute mit 1:0 in Führung und erhöht nur wenige Minuten später auf 2:0. Unser FFV findet einfach nicht ins Spiel. Das Sturmzentrum unbesetzt und Pässe in die Tiefe gehen deshalb oft ins Leere. So bleibt es bei Einzelaktionen mit übereilten Fernschüssen, die deutlich neben bzw. über das SG-Tor gehen oder man läuft sich auf FFV-Seite in der massierten gegnerischen Abwehr fest. Freistehende Mitspielerinnen werden meist übersehen. Nach der Einwechslung von Svea kann diese ein ums andere Mal die SG-Spielmacherin an ihren gefürchteten Sololäufen hindern und aus dem Spiel nehmen. Hoffnung keimt im FFV-Lager auf, als Maya fünf Minuten vor Spielende der Anschlusstreffer zum 2:1 gelingt. Ein weiterer FFV-Treffer würde den Pokalsieg für Oberursel bedeuten. Aber Riedberg verteidigt die knappe Führung erfolgreich bis zum Schlusspfiff.

6. Spiel: JSK Rodgau – MSG Bad Vilbel                      Ergebnis:   1:1

                                      ------------------------------------------------------

Glückwunsch an den Regionalpokalsieger Frankfurt 2017 – das sympathische Team der SG Riedberg. Im entscheidenden Spiel gegen unsere FFV-Mädchen einfach kombinationssicherer, etwas durchsetzungsstärker und frischer.

Wir sind trotzdem sehr, sehr stolz auf unser FFV-Team. Vize-Regionalpokalsieger Frankfurt 2017 klingt doch auch super, oder? Natürlich war die Enttäuschung direkt nach dem Schlusspfiff bei den Spielerinnen und Trainern groß, so nah am Pokalgewinn. Aber nur wenig später munterte man sich schon wieder gegenseitig auf, und nach und nach kehrte das Lächeln zurück in die Gesichter. Auf ein Neues im nächsten Jahr!

Rodgau sicherte sich den dritten Platz knapp vor dem Gastgeber MSG Bad Vilbel.

Für den FFV spielten: Helen, Charlotte, Emma, Esther, Kim, Leonie, Maya, Paula, Svea, Tessie und Annika

Zum Team gehören auch: Amalia, Calliope, Mathilde, Sofia und Viona

Nachtrag zum Ligaspiel am vergangenen Donnerstag:

In der Besetzung Amalia, Calliope, Charlotte, Leonie, Lilly, Maya, Sofia, Svea und Viona wurde das Auswärtsspiel beim FV 09 Eschersheim mit 2:0 gewonnen. Beide Tore erzielte Svea.