E1: Die SG Bornheim zu Gast am Bleibiskopf!

So. 07.05.2017, 09:30 Uhr: Der FFV begrüßt das Team der SG Bornheim 1945 Grün-Weiss zum letzten Heimspiel der Finalrunde. In der Nacht hat es geregnet und so ist der Rasen nicht nur zu Spielbeginn nass bei milden 13 Grad. Dazu gesellt sich ab und zu ganz leichter Nieselregen. Mit einem Sieg könnte unser FFV-Team in der Tabelle auf Platz 5 springen.

1. Halbzeit

Bereits in der zweiten Spielminute kommen wir über die rechte Seite durch Emma, Paula und Leonie in den Strafraum Bornheims. Die SG-Abwehr kann klären. Im direkten Gegenzug gelingt der gefährlichsten Angreiferin Bornheims leider die frühe 1:0-Führung. Das ging zu leicht, die FFV-Mädchen noch nicht wach und in den Zweikämpfen auch nicht konsequent genug. Nur drei Minuten später die nächste Konterchance für Bornheim. Oberursel ist zu weit aufgerückt und eine SG-Spielerin kann den Ball unbedrängt zum 2:0 ins FFV-Tor einschieben. Oberursel nicht geschockt, kommt durch Maya, Emma und Paula zu Torschüssen, die über oder neben das Bornheimer Tor gehen. Nach der Einwechslung von Svea steht die Defensive stabiler. Dann wieder ein gefährlicher Konter der SG aus Bornheim, den unser FFV kurz vor der Strafraumgrenze nur durch ein Foul stoppen kann. Der Freistoß geht weit am Tor vorbei. Kurz vor der Pause steht Oberursel erneut zu offensiv, wird eiskalt ausgekontert und kassiert doch noch das 0:3.

2. Halbzeit

Trotz deutlichem Rückstand startet der FFV furios in die zweite Halbzeit. Kim immer wieder mit guten Spieleröffnungen auf der rechten Seite. Dann spielt Charlotte auf der linken Angriffsseite steil auf Maya, die kurz vor dem Strafraum nach innen zieht, eine Verteidigerin aussteigen lässt und mit einem beherzten Schuss aus 15 m über die zu weit vor dem Tor stehende SG-Torfrau auf 1:3 verkürzen kann. Geht da doch noch etwas für unseren FFV? Wenige Minuten später kommt Leonie im gegnerischen Strafraum auf der rechten Seite zum Abschluss. Der Ball geht knapp neben das Tor. Dann Charlotte mit einer Freistoßchance aus 20 m halblinker Position. Der Schuss geht rechts am Tor vorbei. Nach ihrer Einwechslung macht Amalia auf der rechten Defensivseite einen guten Job und kann immer wieder die gegnerische Angreiferin stoppen. Im weiteren Spielverlauf wechseln sich die Angriffe Oberursels und Bornheims ab. Auf Seiten des FFV fehlt meist der letzte Pass um wirklich gefährlich vor das SG-Tor und zum Abschluss zu kommen. Bornheim macht es bei zwei Gegenangriffen besser und erhöht auf 5:1 – das Spiel ist endgültig entschieden. In den letzten 10 Spielminuten dann die stärkste Phase Oberursels mit Angriffen im Minutentakt. Nach einem Handspiel in der Spielfeldmitte  Freistoß für unser Team. Diesen spielt Maya steil in den gegnerischen Strafraum. Annika kann den Ball unter Kontrolle bringen, sich gegen eine Verteidigerin durchsetzen und flach in die linke Torecke zum 2:5 einschießen. Zwei Minuten vor Spielende gelingt Annika noch ein Tor zum 3:5. Mehr ist an diesem Tag für unseren FFV nicht drin.

                                                      -----------------

Ein Spiel zweier vom Papier eigentlich gleich starker Mannschaften. Bornheim am heutigen Tage mit den flüssigeren Kombinationen und in den entscheidenden Szenen stärker in den Zweikämpfen. Unser FFV zu anfällig bei Kontern, da die Zentrale oft unbesetzt ist und bei eigenen Angriffen in einigen Situationen die Defensivabsicherung vernachlässigt wird. Zudem fehlt dem Passspiel die Genauigkeit. Oberursel besonders in der zweiten Halbzeit immer wieder mit schnellen Angriffen über die Flügel, verpasst es dann aber rechtzeitig zu schießen oder nach innen zu flanken. Und bei den Torschüssen fehlt sehr oft das Zielwasser. Helen wie gewohnt mit einer guten Leistung im Tor. Bei den Gegentoren meist aus einer 1:1-Situation heraus gegen treffsichere SG-Stürmerinnen einfach ohne Chance.  Glückwunsch an die Gastmannschaft aus Bornheim!

Für den FFV spielten: Helen, Charlotte, Emma, Kim, Leonie, Maya, Paula, Svea, Amalia und Annika

Unsere Torschützinnen: 1:3 Maya, 2:5 Annika, 3:5 Annika