E1: FFV Oberursel vs. BSC Schwalbach – Begegnung zweier Qualigruppen-Gewinner

So. 26.11.2017, 13:00 Uhr: Trotz sehr kühlen 5 Grad, nasskaltem Wetter und tiefem Rasen ist beiden Teams schon beim Aufwärmen anzumerken, dass sie sich auf dieses Spiel freuen.

Unsere FFV-Mädchen sind sehr erfolgreich in die Saison gestartet. Mit drei Siegen in Folge und 18:0-Toren haben sie sich in der EMKL Frankfurt Quali-Gruppe 3 souverän durchgesetzt und spielen nun in der EMKL Frankfurt Gruppe 1 gegen die bestens Teams im Raum Frankfurt. Dazu kam am 24. September der Kreispokalgewinn mit einem 7:0 gegen die SG  Westerfeld. Gleichzeitig die erfolgreiche Titelverteidigung, denn schon im Vorjahr konnte der Kreispokal vom FFV nach Oberursel geholt werden. Auch die Gäste vom BSC Schwalbach blieben in ihrer Quali-Gruppe 2 unbesiegt.

Gleich zu Beginn der Meisterschaftsrunde mussten unsere FFV-Mädchen gegen die beiden stärksten Teams und Titelfavoriten aus Bad Vilbel und Bornheim antreten. Die beiden Spiele gingen verloren. Im anschließenden Spiel gegen die KSV Langenbergheim Girls konnte der erste Sieg eingefahren werden. Wir sind gespannt auf das heutige Spiel gegen den BSC Schwalbach.

1. Halbzeit

Die Gäste aus Schwalbach sind sehr offensiv ausgerichtet und kommen in der Anfangsphase zweimal gefährlich über die rechte Seite bis zur Grundlinie durch. Die Flanken verpasst die BSC-Mittelstürmerin knapp. Unser FFV-Team verstärkt erst einmal die Defensive und steht kompakt. In der Folgezeit startet der BSC zwar weitere Angriffe, die aber meist von der zweikampfstarken FFV-Abwehr um Sofia, Calliope und Hannah abgefangen werden. Unsere Mittelfeldspielerinnen gehen lange Wege mit nach hinten um die Defensive zu unterstützen. Amalia leistet ein immenses Laufpensum und gewinnt viele Zweikämpfe. Die wenigen Schüsse, die aufs Tor kommen, hält unsere Torfrau Lindsey sicher.

In der 18. Spielminute dann doch die 1:0-Führung für die Gäste aus Schwalbach. Kurz darauf ein gefährlicher Konter unseres FFV, den Victoria abschließt. Eine BSC-Verteidigerin kann gerade noch zur Ecke klären. Zwei Minuten später erneut ein FFV-Gegenangriff. Die BSC-Torfrau und ihre Verteidigerin sind sich nicht einig. Fast wäre unseren FFV-Mädchen der Ausgleich gelungen. Kurz vor der Halbzeitpause kommt die BSC-Spielmacherin an der Strafraumgrenze zum Abschluss und der Ball landet unhaltbar im Tor zur 2:0-Führung für die Gäste.

2. Halbzeit

Direkt nach der Halbzeitpause überrascht der FFV das gegnerische Team mit einem Konter, den eine Verteidigerin erst in letzter Sekunde abwehren kann. Im Gegenzug wieder der BSC über die rechte Seite, Flanke, Volleyschuss der Mittelstürmerin – aber Lindsey hält den Ball. Drei Minuten später setzt sich Annika, bis zum Sommer dieses Jahres noch FFV-Spielerin, auf der rechten Seite durch und verwandelt zum 3:0 für den BSC Schwalbach.

Beide Teams wechseln frische Spielerinnen ein. In der Folgezeit der BSC weiterhin offensiv, aber ohne sich klare Torchancen erarbeiten zu können. In der 40. Minute erobert Sofia an der Mittellinie den Ball, lässt mehrere BSC-Spielerinnen aussteigen und dribbelt sich über links bis zum gegnerischen Strafraum durch. Der Schuss bleibt in der Abwehr hängen. Aber der Abpraller landet an der Strafraumgrenze bei Adriana, die direkt abzieht. Der Ball geht von der Unterkante der Querlatte unhaltbar ins Tor zum verdienten Ehrentreffer für unsere FFV-Mädchen. Die Freude ist groß und gibt unseren Mädchen sichtlich mehr Selbstbewusstsein und Vertrauen in die eigene Spielstärke. Unser Team wird mutiger. Victoria mit einem weiteren Angriff, den eine BSC-Spielerin klären kann. Nur wenig später Amalia mit einem Vorstoß über die linke Seite, doch der Pass bleibt in der vielbeinigen BSC-Abwehr hängen. Jetzt liegt sogar noch der Anschlusstreffer zum 2:3 in der Luft. Kurz darauf der Schlusspfiff.

                                                                               -----------------------

Unser FFV-Team hat besonders in der Defensive eine starke Leistung abgeliefert und vor allem gegen Spielende auch in der Offensive Akzente setzen können. Der Sieg für die Gäste aufgrund der Spielanteile und Torchancen aber letztendlich verdient.

Trotz Niederlage gegen einen starken Gegner war dies eine geschlossene Mannschaftsleistung. Jede kämpfte für die andere. Kompliment an Lindsey im Tor, die gehalten hat, was zu halten war – super! Und Lukne, Melika, Leo und Nadya waren nach Einwechslungen sofort im Spiel und gaben alles!

Dies sollte Zuversicht und Selbstvertrauen für das nächste Spiel bei Blau-Gelb Frankfurt geben.

Für den FFV spielten: Lindsey, Adriana, Amalia, Calliope, Hannah, Leo, Lukne, Melika, Nadya, Sofia und Victoria

Unsere Torschützin: 1:3 Adriana